Menü

Menü schließen

Elektronische Antragstellung

bald verfügbar

Rentenanträge

Rentenantrag stellen

Voraussetzungen

Sie wohnen oder arbeiten in Konstanz ? Dann können Sie sich gerne an uns wenden!

Wir nehmen Ihre Rentenanträge und Anträge auf Kontenklärung an, vervollständigen sie gegebenenfalls mit Ihnen zusammen, beglaubigen für Sie die notwendigen Kopien Ihrer Originale und leiten Ihre Anträge an die Deutsche Rentenversicherung weiter.

Verfahrensablauf

Wann sollten Sie den Antrag stellen?

Sie sollten Ihren Antrag auf eine Altersrente spätestens vier Monate vor Erreichen des Rentenalters stellen. Sofern Sie ausschließlich eine Auslandsrente oder zusammen mit der deutschen auch eine Auslandsrente beantragen möchten, sollten Sie Ihren Antrag auf eine Altersrente spätestens sieben Monate vor Erreichen des Rentenalters stellen.

Erforderliche Unterlagen

Wo erhalten Sie die Antragsformulare?

Formulare der Deutschen Rentenversicherung erhalten Sie bei unserer Informations- und Servicestelle, Benediktinerplatz 2, 78467 Konstanz oder über die Internetseite der Deutschen Rentenversicherung.

An unserer Informations- und Servicestelle erhalten Sie während unserer Öffnungszeiten Mo - Fr 08.00 - 12.00 Uhr und Mo-Do 14.00 -16.00 Uhr Antragspakete für die Alters- Erwerbsminderungs- und Hinterbliebenenrente.

Wenn Sie die Formulare über die Homepage der Deutschen Rentenversicherung beziehen möchten, drucken Sie bitte zumindest folgende Basisformulare aus:

Altersrente: R0100, R0240, R0810

Erwerbsminderungsrente: R0100, R0210, R0215, F0810

Hinterbliebenenrente: R0500, R0660, R0810

Vereinbaren Sie einen Termin

Füllen Sie die Antragsformulare in Ruhe zu Hause aus und vereinbaren Sie bitte einen Termin mit uns zur Abgabe, dann haben wir genügend Zeit, um mit Ihnen zusammen den Antrag auf Vollständigkeit zu prüfen. Anschließend leiten wir Ihren Antrag an die Deutsche Rentenversicherung weiter.

Die Kontaktdaten sind

Telefon: +49 7531 900-880

E-Mail: Rentenantrag-SJA@konstanz.de

Dienstort: Verwaltungsgebäude Torkel, Benediktinerplatz 2, 78467 Konstanz

Zum vereinbarten Termin bei uns bringen Sie bitte folgende Unterlagen mit:

  • Personalausweis/Pass
  • Letzte Renteninformation mit dem Versicherungsverlauf der Deutschen Rentenversicherung
  • Zum Nachweis der Elterneigenschaft bezogen auf den Abfragepunkt im Rentenantrag „Pflegeversicherung" die Geburtsurkunde eines Kindes (nur erforderlich, wenn ein Kind nicht bereits in Ihrem Rentenversicherungskonto gespeichert ist).
  • Wenn ein Bevollmächtigter den Antrag stellt: schriftliche Vollmacht

für die Witwen-/Witwerrente

  • Sterbeurkunde des Partners, Heiratsurkunde (Familienstammbuch)
  • Personalausweis/Pass
  • Rentenbescheide bzw. Rentenanpassung oder Rentenauskunft
  • Zum Nachweis der Elterneigenschaft bezogen auf den Abfragepunkt im Rentenantrag „Pflegeversicherung" die Geburtsurkunde eines Kindes
  • Wenn ein Bevollmächtigter den Antrag stellt: schriftliche Vollmacht

Hinweis für die Witwe/den Witwer: Wenn das Bestattungsinstitut für Sie den Antrag auf Vorschusszahlung/Sterbevierteljahr noch nicht gestellt hat, können Sie sich das Formular bei der Deutschen Post abholen oder herunterladen, dieses dann ausfüllen und schnellstmöglich an das Postrentendienstzentrum senden.

für die Waisenrente zusätzlich

  • Sterbeurkunde des Elternteils,
  • Geburtsurkunde der Waise
  • Personalausweis/Pass
  • Rentenbescheide bzw. Rentenanpassung oder Rentenauskunft
  • Zum Nachweis der Elterneigenschaft bezogen auf den Abfragepunkt im Rentenantrag „Pflegeversicherung" die Geburtsurkunde eines Kindes
  • Wenn ein Bevollmächtigter den Antrag stellt: schriftliche Vollmacht

Wenn Sie noch Beratungsbedarf wegen Ihres Rentenanspruchs haben, wenden Sie sich bitte direkt an die Versichertenberatungen der Deutschen Rentenversicherung

Sprechzeiten der Deutschen Rentenversicherung

Die Sprechzeiten der Anlaufstellen der Deutschen Rentenversicherung erhalten Sie hier.

Sie können auch online einen Termin unter https://www.deutsche-rentenversicherung.de
buchen!

Internationale Beratungstage

Die Deutsche Rentenversicherung und Träger der gesetzlichen Rentenversicherung in der Schweiz bieten jedes Jahr grenzüberschreitende Informationen zur Rente an. Angesprochen sind alle, die Beiträge zur gesetzlichen deutschen und schweizerischen Rentenversicherung einbezahlt haben. Auf diesen Internationalen Sprechtagen erteilen Experten beider Länder kostenlos Auskünfte zum jeweiligen nationalen Recht und zu den zwischenstaatlichen Auswirkungen.